Freitag, 15. September 2017

kirmes-records präsentiert: kirmes-radio

Was ist echt und was ist Schein (dt. fake) ?

Diese Frage treibt heutezutage viele Menschen um. Homme von Schuessel inszeniert sich zum Beispiel gerne im weißen Hemd, nicht befleckt von Macht, seine Einsamkeit soll seine Stärke sein. 

Alles nur inszeniert ? Oder sehen wir hier den echten Homme von Schuessel, den Mann mit der sprichwörtlichen „weißen Weste“ ?

Bitte denken Sie über diese Frage nach, z.B. während Sie die neueste Sendung aus der Sendereihe kirmes-radio hören. Die aktuelle Folge enthält eine Reihe von Liedern, die von unserer Redaktion als besonders wahrheitsfördernd verurteilt wurden. Die Sendung wird Ihnen helfen zu einem Urteil zu kommen. Möge es weise ausfallen !

Herzlichst,


Ihr Homme von Schuessel


Freitag, 8. September 2017

kirmes-records präsentiert: kirmes-radio

Die Vergangenheit ist immer nur eine Geschichte die man sich selbst erzählt.

Und da im Moment besonders viel von den Errungenschaften der Vergangenheit erzählt wird (es ist Wahlkampf), stellt sich natürlich unweigerlich die Frage nach der Zukunft.

Wie es um unsere Zukunft, liebe Leser/innen, bestellt ist, lässt sich m.E. sehr gut mit folgendem Satz beschreiben, den ich vor wenigen Tagen in den sog. Sozialen Medien las:

„Diese zwei Surfer verändern das Schicksal des Ozeans“

In Zukunft wird es nur noch um Superlative gehen. Darunter machen wir es nicht mehr. Der teuerste Transfer, das längste Glied oder eben direkt das Schicksal des Ozeans, das verändert wird. Aber nicht wie bisher von Politikern oder Horden Wissenschaftlern sondern von coolen Surfern und dann auch nur von zweien.

Wohin uns das führt ist klar. Alles wird aufgebläht, dramatisiert aber gleichzeitig auch entwertet. Ein schönes Tor in einem spannenden Fußballspiel ist natürlich nichts mehr wert gegenüber einem Traumtor in einem Jahrhundertspiel. Das Ergebnis ist jedoch dasselbe: 1:0 verloren.

Wir von kirmes-records stellen uns diesem Trend entgegen. Die neue Sendung von kirmes-radio steht daher ganz bewusst und ausdrücklich im Zeichen der Mittelmäßigkeit. Mittel gute Lieder, in mittleren Tempo sollen Ihnen, liebe Hörer/innen, ein Gefühl der Entschleunigung verMITTELn. Geben Sie (sich) doch einfach mal auf und lassen sich (ver)treiben. Dann wird auch Ihre Zukunft bald schon der Vergangenheit angehören.

Viel Spaß und einen schönen Tag wünscht Ihnen

Peter Hahne


(Homme von Schuessel)

Freitag, 1. September 2017

kirmes-records präsentiert: kirmes-radio

Journalismus ist ein Verbrechen geworden !

Weil eine „Junta an die Macht gekommen“ ist, wie es der prominente Investigativjournalist Ahmet Sik formulierte, hat sich die Presse- und Meinungsfreiheit enorm verschlechtert. Ob diese Aussage nur für Failed States wie die USA, Türkei und Sachsen gilt oder ob die Freiheit, die ja immer die auch die Freiheit des Anders-Denkenden ist, generell in Gefahr ist, darüber muss sich jeder Leser dieser Zeilen selbst ein Urteil bilden (z.B. per Wahl-o-mat).

Eins ist jedoch sicher: Die kirmes-records Redaktion bleibt ein rechtsfreier Raum. Ein gallisches Dorf, wo jeder sagen und tun kann was er will, solange er nur den anderen durch seine Aussagen davon abhält, seine Arbeit zu tun. Leider gibt es jedoch selbst in diesem Paradies der kollektiven Verhinderung immer wieder einzelne Mitarbeiter (bzw. Gefangene) die ausscheren und ihr Humankapital zur Produktion von verwertbaren Ergebnissen einsetzen. In dieser Woche war es z.B. unser Mitarbeiter Homme von Schuessel, der trotz massiver Einschüchterungs- / Ausnüchterungsversuche im Alleingang eine neue kirmes-radio Sendung auf die Beine gestellt hat.  

Dies muss und wird Konsequenzen haben, von denen ich Euch liebe Leser/innen vielleicht schon in der kommenden Woche berichten werde.

Herzlichst

Franz Josef Wagner

(Homme von Schuessel)



Freitag, 25. August 2017

kirmes-records präsentiert: kirmes-radio

Erfolg ist kein Glück !

Dieser kleine Satz, der Anfang dieser Woche von einem unbekannten Autor auf den Kondomautomaten in der kirmes-records Unisex-Kantine gekritzelt wurde, hat die gesamte kirmes-Redaktion bis hoch in die Chefetage in Aufruhe versetzt.

Ist der unbestrittene Erfolg von kirmes-radio (10 Besucher in einer Woche) jetzt kein Glück im Sinne von: Hart erarbeitet oder eher kein Glück im Sinne von: Erfolg macht nicht glücklich oder ist dieser Satz am Ende ausschließlich mathematisch zu deuten im Sinne von: Erfolg ≠ Glück.

Bis jetzt (Freitag 17:00 Uhr) konnten sich das Board of Directors nicht auf eine einheitliche Auslegung des Sachverhalts einigen u.a. auch aufgrund der Tatsache, dass sich kirmes-records CEO Mad Mike seit geraumer Zeit in einem Funkloch (Mallorca) befindet.

Dass es uns trotz all dieser Umstände noch gelungen ist, eine weitere Sendung von kirmes-radio zu produzieren und „On Air“ (bzw. „On Line“) zu bringen, stellt erneut die Leistungsfähigkeit unseres Unternehmens unter Beweis und räumt endgültig mit dem Vorurteil auf, die Deutsche Wirtschaft
hätte die digitale Revolution verschlafen.


Mit freundlichen Grüßen

Homme von Schuessel
(Programmdirektor kirmes-radio, nach Diktat vergreist)



Freitag, 18. August 2017

kirmes-records präsentiert: kirmes-radio

Liebe Freunde,

wie die meisten von Euch wissen, lässt sich guter Geschmack nicht kaufen. Das ist aber auch nicht unbedingt nötig, denn kirmes-records, Euer verlässlicher Partner für anspruchsvolle Erwachsenenunterhaltung, eröffnet heute einen neuen Kanal (dt: „Channel“) über den wir Euch in Zukunft wöchentlich mit geschmackvoller Musik versorgen werden. Rechtzeitig zum Start ins Wochenende veröffentlichen wir ab sofort unter dem Titel kirmes-radio jeden Freitag eine Playlist mit musikalischen Preziosen, die von unseren staatlich geprüften Diskjockeys über alle Genregrenzen Hinweg zusammengestellt wird.

Dabei wird zunächst die Brückentechnologie „Spotify“ zum Einsatz kommen, die wir aber mittelfristig durch eine eigene kirmes-APP ersetzen werden.

Dieses Tool zur Geschmacksverbesserung stellen wir Euch, liebe Leser*innen, natürlich kostenlos zur Verfügung, denn obwohl auch die kirmes-Angestellten nicht nur von Luft und Liebe leben können, sind wir doch in erster Linie der Verbesserung der Welt verpflichtet, wozu unserer Meinung nach die Verbesserung des Musikgeschmacks der Bevölkerung einen entscheidenden Beitrag leisten kann.

Euer kirmes-records Excecutive Board

Mallorca Mike (CEO)
Franc von Schuessel (CHO)
Homme von Schuessel (CIPO)


Samstag, 24. Dezember 2016

kirmes-records präsentiert: Weihnachten II - Die Rückkehr

Weihnachten kehrt zurück, doch die Welt ist nicht mehr dieselbe. Daher ist die neue kirmes-records Weihnachts-CD auch anders als sonst. Die Musik ist diesmal noch besinnlicher und das Cover so neutral wie möglich. Vielleicht ist nun wirklich die Zeit gekommen einmal innezuhalten und nachzudenken. Wir alle haben Fehler gemacht aber wir haben auch alle eine zweite Chance verdient. Bitte denkt daran, wenn Ihr in den nächsten Tagen die nachfolgenden Lieder hört.

Alles Gute wünschen Euch und Euren Familien

Mad Mike (CEO)
Franc von Schuessel (CXO)
Homme von Schuessel (XXO)








"Hot Cop" Bill Newman - An Weihnachten allein

Am Ende bleibt oft nichts übrig außer Wut. "Hot Cop" Bill Newman und Kingo waren das Weihnachts-Duo der 2000er. Mit ihrem einzigartigen Sound verschönten Sie unzählige Weihnachtsfeste und prägten eine ganze Generation. Doch damit ist es jetzt vorbei. Kingo ist weg und Bill ist alleine. Und alleine ist man ja bekanntlich am besten zu zweit. Daher schließt sich Bill auch nicht ein sondern öffnet sich. Er lässt uns teilhaben an seinen Gefühlen und lehrt uns damit (wenn auch unbeabsichtigt) das Geschenke nur das zweitwichtigste an Weihnachten sind. kirmes-records wünscht alles Gute !




Franc von Schuessel fest. Sören & Adelita - Fool on Christmas

"Die Zeit von einem Jahr war zwar sehr knapp aber es hat geklappt. Hier ist das Weihnachtslied von Franca (feat. Sören) und Adelita an der Stalinorgel. Das kleine Liedchen heißt "Fool on Christmas" und ist abgemixt für die Welt zum freuen. Wir werden uns an dieses Kleinod der Weihnacht noch in tausenden von Jahren erinnern.
Gebt einander ein Zeichen des Friedens."

Franca, der sich selbst speisende Weihnachtsmann

Freitag, 23. Dezember 2016

Literatur im Brennpunkt: Folge 1 - Waldhessen

In der ersten Folge der neuen kirmes-records Sendereihe Literatur im Brennpunkt interviewt Johanna-Karolin Lange den Juristen und Autor Tilman Schmidt.




Schmidts Debüt-Roman "Waldhessen" ist ein Meilenstein der deutschen Nachwende-Literatur. In einer noch nie da gewesenen Eindringlichkeit schildert Tilman Schmidt am Beispiel von drei jungen Männern die Träume und Sehnsüchte einer Generation, die sich auf die Suche nach sich selbst machte und sich bis heute noch nicht gefunden hat.

"Waldhessen" von Tilman Schmidt ist erschienen bei kirmes-books und ab sofort im gut sortierten Fachhandel oder unter books@kirmes-records.de erhältlich.

Dienstag, 23. August 2016

+++superkirmes- Traumtagebucheintrag Grzimek -superkirmes+++

Mit einem Igel und einem Nashorn vor dem Justizzentrum auf einem Ameisenhaufen gesessen und Bier getrunken. Da waren zwei Skulpturen. Eine Art Kran vor einem Affenbrotbaum und ein Panzer vor einem Strauch.
Diese sollten den menschlichen Krieg gegen die Natur symbolisieren.
Ich habe etwas Rindenmulch genommen und ihn in mein Tagebuch getan. Dieses wurde dann naß. Auf einmal kam ein Wind und der Kran hat sich gedreht und hat mit dem Arm den Affenbrotbaum umgerissen. Der Kolibri war schockiert. Ich habe sofort den Stecker rausgezogen.
Cheeta kam uns abholen. Wir sind durch eine Baustellenabsperrung illegal unter einem Hochhaus zu einem Kiosk gegangen. Dort habe ich lachend Bier bestellt. Cheeta hat mich umarmt und wollte wissen, warum ich so albern wäre.
Als ich mit dem Bier an den Tisch kam, war Cheeta plötzlich Kimba.
Ein widerlich schnorrender Kuckuck wurde aufdringlich und ich habe nur mit dem Finger zur Käfigtür gezeigt.
Meine Eltern riefen an und wollten wissen, ob es auch so stürmt.

Dienstag, 16. August 2016

+++superkirmes- Sensation:Traumtagebücher Grzimeks gefunden -superkirmes+++

Guten Abend unsere lieben Freunde,
wir wissen, homme von schuessel ist schlichtweg ein neugieriger Mensch und so ist es nicht weiter verwunderlich, daß er nach langer Suche, zusammen mit seinem Searchabilitymanager Konrad Kabeljau, nun endlich die lange verloren geglaubten geheimen Traumtagebücher von Prof. Bernhard Klemens Maria Hofbauer Pius Grzimek zu Tage gefördert hat.
Wiedereinmal können wir mit Stolz eine unserer stetig neuen Kolumnen präsentieren, in der wir ab sofort jeden Tag einen geheimen Traum von Prof. Bernhard Klemens Maria Hofbauer Pius Grzimek veröffentlichen.

Wir beginnen:
Ich war mit zwei Tapirschweinen in einem Cafe, wo es zwischen den Tischen drei Autoselbstfahrzeuge gab. Da bin ich mit gefahren. War aber peinlich. Wir sind dann gegangen.
Das Geflügel fragte, ob alle gleich schnell fahren. Darauf habe ich laut geantwortet, daß ich glaube, daß ich der Schnellste war, es aber nicht danach aussah.
Wir sind über eine Hühnerleiter und einen Kühlschrank raus. Dann haben wir bei Tante Wanke im Hof noch bei einem Gemüsestand Obst kaufen wollen. Ein Spatz flog an meiner Seite, den ich wie einen Tischtennisball mit der Hand weggeschlagen habe. Ich wollte keine Kochbanane. Es gab Früchte, die es nicht gibt. Auch die Wörter waren mir fremd.
Aus dem Wohnzimmer machte einer Piepsgeräusche.